Gemeinsam genussvoll und genügsam leben

Gemeinschaftszeit. Mit dem Format kehren wir an den Ursprung des Projektes zurück: Gemeinschaft leben. Und das in einer zwar bestimmten und dennoch offenen Form, wie sie sich tänzerisch in den letzten Jahren entwickelt hat.

 

Offen für alle Interessierte, die sich für eine bestimmte Zeit auf Ort, Menschen und eine bestimmte Form des Miteinanders einlassen wollen. Die, die da sind formen eine Gemeinschaft auf Zeit, in der es immer wieder Momente gibt, in denen sich Verbundenheit ereignen kann, eine Gemeinschaft des Augenblicks entsteht. Wir nennen es gerne „communidad del momento“ .

 

Drei gemeinsame Mahlzeiten täglich, die wir mit einem Essensritual beginnen, bilden dabei den Rahmen. Die Care-Arbeit (v.a. Kochen, Spülen und Toiletten) übernehmen wir zusammen, jede*r trägt sich für bestimmte Bereiche und bestimmte Zeiten ein. Nach dem Frühstück gibt es eine Morgenrunde (Wie geht es Dir? Wonach steht dir heute der Sinn?) und nach dem Abendessen eine Abendrunde (Wofür bist du dankbar? Welche Glücksmomente möchtest du teilen? Was vielleicht auch bedauern?). Freiwilligkeit ist uns sehr wichtig, d.h. niemand muss etwas teilen, alle sind eingeladen. Die Strukturen sind für uns da, denn sie ermöglichen gemeinsame Erlebnisse, anderen Menschen zu begegnen, sich für Aktivitäten abzustimmen und selbst bei bekannten Menschen neue Seiten kennenzulernen.

 

Während der Gemeinschaftszeit sind die Mahlzeiten die einzigen festen „Programmpunkte“, davor, danach und dazwischen ist viel Raum für das, was entstehen mag, was alleine oder gemeinsam gerade dran ist: Lesen im Garten, Tanzen im Saal, in der Sonne sitzen und reden, spazieren, wandern oder klettern gehen, einen Singkreis initiieren oder gemeinsam Yoga auf dem Deck machen.

 

Die Gemeinschaftszeit ist ein Format, das auf jeden Fall stattfindet – egal wieviele Menschen sich ankündigen. Mit zwei oder zwanzig, fünf oder fünfzehn Menschen.

 

Zwei ist die Untergrenze, weil Philipp und Philipp auf jeden Fall dabei sind – der eine betreut die Küche, der andere die Gesamtorganisation.

 

Es ist möglich eine ganze Woche zu bleiben – also von Montag bis Sonntag. Damit auch Menschen mit weniger Zeit dabei sein können, ist auch eine Anreise Mittwoch oder Freitag möglich (an den anderen Tagen möglichst nicht) und Abreise möglichst nur Sonntags.

 

Du kannst alleine, mit Partner*in, Familie oder Freund*innen kommen. Kinder sind willkommen, jedoch ist es gut, wenn wir vorher einmal telefonieren, vor allem wenn ihr zum ersten Mal kommt. Unter bestimmten Umständen ist auch dabeisein mit Hund möglich.

 

Übernachtung ist in der Regel im eigenen Zelt. Es gibt auch einige Bettplätze im multifunktionalen Schlafsaal.

 

Gegessen wir vollwertig bio und vegan/vegetarisch (falls tierisch, dann mit Hinweis).

 

Wenn Du dabei sein willst, schreib am besten eine Nachricht mit folgenden Infos:

 

*von wann bis wann bist du dabei

*kommst du allein oder wen bringst du mit

*was ist dein finanzieller Beitrag für die Zeit

 

Daher also last but not least Geld: Wir wünschen uns eine Welt, in der Geld an Bedeutung verliert, daher bemühen wir uns um einen anderen Umgang und für eine Schenk- und Beitragskultur. Es gibt keine festen Preise sondern bitten dich einen für dich stimmigen Betrag zu wählen. Als Orientierung, was für uns stimmig wäre, sind 3 % von deinem Monatseinkommen pro Tag deiner Teilnahme. Also bei 1000,- Nettoeinkommen wären das 30,-. Wenn du fünf Tage bleibst 150,- Euro

 

Am Geld sollte es nicht scheitern, gleichzeitig brauchen wir Geld für die Instandhaltung des Ortes, den Essenseinkauf und als Aufwandsentschädigung für uns Koordinierende. Wenn Du gerade mehr zur Verfügung hast, freuen wir uns, wenn Du großzügig und solidarisch sein kannst.

 

Nach deiner Anmeldung bekommst Du eine Rechnung. Falls Du krankheitsbedingt nicht teilnehmen kannst, hast Du ein Guthaben für deinen nächsten Aufenthalt. Für alle Freund*innen, die den Ort in den letzten Jahren mit aufgebaut und belebt habt – nehmt gerne einen symbolischen Beitrag oder fragt uns nochmal, ihr seid ganz besonders eingeladen und willkommen.

 

Termine Saison 2019

 
Gemeinschaftszeit im Mai
13. bis 19. Mai 2019

Gemeinschaftszeit im Juni
10. bis 16. Juni 2019

Gemeinschaftszeit im September
2. bis 8. September 2019